Besenbinder im Bayerischen Wald
Die Wolfsteiner Ohe
Wildkatzen im Bayerischen Wald

Die Region

Der Bayerische Wald gilt als das „Grüne Dach Europas“ – rund 70% sind bewaldet. Dunkle Seen und dichte Wälder geben der Region einen Hauch von Mystik, was sich auch in vielen Sagen und Geschichten niederschlägt.

Die „Waidler“, wie sie sich selbst nennen, sind bodenständig und manchmal wortkarg, aber immer herzlich. Wenn man von einem der Berge aus in die Täler blickt, liegen die kleinen Dörfer und Siedlungen und die wenigen Städtchen verstreut wie aus einer Spielzeugkiste in den Flusstälern zwischen den mächtigen Waldwogen.

Sanft geschwungene und bewaldete Bergketten schwingen sich allmählich von der Donau bis zum höchsten Kamm auf, dem Grenzkamm nach Tschechien.