Der Gläserne Wald

Glasobjekte im Waldmuseum

Seit vielen Jahrhunderten ist in der Nationalparkregion die Kunst des Glasmachens zuhause. Der Wald lieferte die Rohstoffe – das Holz zum Befeuern der früheren Glasöfen, die aus dem Buchenholz gewonnene Pottasche und das Urgestein des Quarzes für die Glasmasse – alles war hier im „Gläsernen Wald“ im Überfluß vorhanden.

Überall siedelten sich Glashütten an, die zunächst Rosenkranzperlen, später kunstvolle Jugendstilgläser und schimmerndes Bleikristall fertigten.

Glas hat auch die Kultur der Region geprägt. Die überlieferten und die modernen Techniken werden in der Glasfachschule Zwiesel unterrichtet – für Schüler aus ganz Deutschland.

Glasstrasse

Glasobjekte im Waldmuseum
Über 250 Kilometer schlängelt sich die Glasstrasse von der Oberpfalz quer durch den Bayerischen Wald bis hin zur Dreiflüssestadt Passau, dem „bayerischen Venedig“! Sie führt Sie zu alten und neuen Schauplätzen ...

Glashütten im Bayerischen Wald

Glasbläser
Noch heute finden Sie im Bayerischen Wald viele Glashütten  - faszinierend zuzuschauen, wie der Glasmacher die 1300 Grad heiße, orange glühende Masse formt und ...

Glasmuseum

Glasmuseum
Wissen Sie, wer eigentlich Glas erfunden hat? Und wissen Sie, woraus Glas  besteht? Oder dass Barockfürsten anderes daraus fertigen ließen als etwa die Kirchenväter des Mittelalters? Diese und mehr Fragen beatwortet ...

Glaskunst aus Niederbayern

Glasmuseum
Im Bayerischen Wald gibt es nicht nur Trinkgläser. Der Werkstoff Glas hat längst die Kunst erobert. Der Bayerische Wald gilt als die Wiege der Internationalen Studioglasbewegung und Sie können auch das ...

Gläserne Veranstaltungen

Glasblasen in der Nationalparkregion
Einmal im Jahr gibt’s das Glasstraßenfest in Frauenau, wo man mit gläsernen Talern bezahlt, einmal im Jahr auch die Große Glasauktion in Zwiesel, wo historische Gläser Rekordsummen erzielen. Regelmäßig finden große ...