Nationalpark-Card und GUTI

Nationalpark-Card und Guti

Kostenlose Nutzung von Bus und Bahn in der Nationalparkregion Bayerischer Wald

Mit der Nationalpark-Card, die Sie bei Anreise direkt bei Ihrem Gastgeber erhalten, haben Sie neben vielen anderen Vorzügen auch eine ganz besondere Leistung inklusive: Die kostenlose Nutzung von Bus und Bahn in der gesamten Nationalparkregion! Steigen Sie einfach ein in die Igelbusse oder die Waldbahn, und erkunden Sie die Nationalparkregion. Diese bringen Sie zu den schönsten Wanderungen, zu herrlichen Aussichtsplätzen und den Sehenswürdigkeiten im Nationalpark. Genießen Sie eine autofreie Zeit.

Mobil vor Ort

Baumwipfelpfad Bayerischer Wald

"Natur Natur sein lassen", das ist das Motto des ältesten Nationalparks Deutschlands. Dazu gehört auch eine gute Verkehrsanbindung ohne Auto. Der Bayerische Wald ist sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Egal ob Anreise für den Urwald-Urlaub, Tagesausflug zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Wandertour für Gipfelstürmer oder Rückfahrt von einer Zielwanderung, Ihr Auto können Sie getrost zu Hause lassen. Oft sind sie sogar mobiler als mit dem Auto, denn Sie können die Gipfel des Bayerischen Waldes ganz geruhsam erwandern, ohne sich Gedanken zu machen, wie komme ich zurück dafür sorgen dann die Waldbahn und die Nationalparkbusse. Sogar die Weiterfahrt nach Tschechien ist ohne Probleme möglich!

Die gedruckte Fahrplanfaltkarte mit den wichtigsten Fahrplänen und Umsteigeverbindungen erhalten Sie kostenlos bei allen Tourist-Informationen im Tarifgebiet oder unter www.bayerwald-ticket.com

Waldbahn Bayerischer Wald

Waldbahn Bayerischer Wald

Unverkennbar, die leuchtend grün-gelbe Waldbahn, die bereits seit 1877 zwischen Plattling und Bayerisch Eisenstein fährt - und lange vor dem Auto, die Verbindung in die Welt war. Heute verbindet sie im Stundentakt den "Wald" mit dem Fernverkehrs-Knotenbahnhof Plattling an der Donau. Die Waldbahn ist eine der schönsten Bahnstrecken Bayerns. Sie durchzieht eine vielseitige Kulturlandschaft entlang der Glasstraße und erschließt den einzigartigen "Wilden Wald" im Nationalpark Bayerischer Wald. 

Die Waldbahn fährt zwischen Bayerisch Eisenstein, Ludwigsthal, Zwiesel, Frauenau, Spiegelau und Grafenau, wichtiger Umsteigepunkt für Bus und Bahn ist Zwiesel.

Die genauen Fahrpläne erhalten Sie unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bayerwald-ticket.com oder in den Tourist-Infos.

Igelbusse und Linienbusse

Igelbus Bayerischer Wald

Was gibt es Schöneres? Nach einem anstrengenden Aufstieg auf einen unserer Bayerwald-Gipfel setzen Sie sich einfach in unsere Nationalparkbusse und fahren ganz entspannt zu Ihrem Ausgangspunkt zurück.

Im Rachel-Lusen-Gebiet bringen Sie die Igelbusse zu den schönsten Wanderzielen, im Zwieseler Winkel der Falkensteinbus. Umsteigeknoten für die Igelbusse, die nur im Sommer verkehren, ist Spiegelau. Ab hier fahren die umweltfreundlichen Erdgasbusse zu Rachel, Lusen, dem Hans-Eisenmann-Haus und nach Finsterau. In Zwiesel startet der Falkensteinbus.

Ohne Auto können Sie bei uns zahlreiche Wanderungen unternehmen, Museen besuchen, die Informationshäuser des Nationalparks erreichen. Oder durchqueren Sie das "Grüne Dach Europas" grenzüberschreitend - bis in den Nationalpark Sumava reichen die Busverbindungen. Sogar Ihr Fahrrad können Sie mitnehmen!

Informationen zum Igelbusnetz, den Tarifen, der Fahrradmitnahme, Ausflugsmöglichkeiten, und Wandertipps erhalten Sie im Internet unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bayerwald-ticket.com sowie bei den Tourist-Infos.

Bayerwaldticket und Bayernticket

Nationalpark Bayerischer Wald

Mobil mit dem Bayerwaldticket - die grenzenlose Waldwildnis zwischen Watzlik-Hain und Waldspielgelände, Höllbachgspreng und Seelensteig, zwischen Schachten und Tierfreigelände - nicht nur bequem, sondern auch preiswert erreichen.

Mit dem Bayerwald-Ticket, dem Verbundfahrschein für Busse und die Waldbahn, erfährt man für nur 7 Euro pro Person und Tag den Nationalpark Bayerischer Wald. Zwei Kinder oder alle eigenen Kinder bis 14 Jahre dürfen sogar kostenlos mit.

Mit diesem Ticket sind Sie einen ganzen Tag auf rund 1.100 Fahrplankilometern von Waldbahn, Oberpfalzbahn und vielen Bussen zwischen Furth im Wald und Waldkirchen, zwischen Regen und Bayerisch Eisenstein und im Nationalpark unterwegs.

Egal ob zum Langlaufen, Skialpin oder zu ausgedehnten Wanderungen in Naturpark und Nationalpark Bayerischer Wald, das Bayerwald-Ticket bringt Sie hin und bietet viele Vorteile. Das Bayerwald-Ticket PLUS reicht sogar bis nach Plattling und Deggendorf.

Weitere Informationen zu den genauen Tarifen erfahren Sie unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bayerwald-ticket.com oder in den Tourist-Infos vor Ort.

Mit dem Bayernticket können Sie ganz Bayern mobil entdecken: Für eine Person zahlt man 19 € und bis zu 5 Personen sind für nur 28 € auf allen Strecken egal mit Bus oder Bahn, unterwegs. Und das einen ganzen Tag.

Mehr Informationen dazu unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bahn.de/bayern

Ausflugsfahrten

Arbersee Bayerischer Wald

Viele attraktive Ausflugsziele im Nationalpark Bayerischer Wald lassen sich bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. So hält die Waldbahn im neuen Informationszentrum des Nationalparks Bayerischer Wald "Haus zur Wildnis" in Ludwigsthal quasi vor der Haustüre. Auch das Glasmuseum Frauenau oder das Waldspielgelände in Spiegelau liegen nur einen Steinwurf von den jeweiligen Bahnhöfen entfernt. Mit dem Sommer-Igelbus lässt sich auch der Lusengipfel in null komma nichts besteigen, Start zu dieser Tour ist die Endstation des Igelbusses oberhalb Waldhäuser. Vom Gipfel aus bietet sich der Abstieg ins Freilichtmuseum Finsterau an, schon alleine wegen der urigen Gastwirtschaft "d'Ehrn" einen Besuch wert. Vom Museum aus bringt Sie der Bus dann wieder zu Ihrem Ausgangspunkt zurück. Eines der ältesten Naturschutzgebiete des Bayerischen Waldes, das "Höllbachgspreng" am Fuße des Großen Falkensteins, wird vom Falkensteinbus mehrmals täglich angefahren. Von der Haltestelle Scheuereck aus lohnen sich Wandertouren in das Urwaldrelikt Höllbachgspreng.

Das sind nur ein paar von vielen, vielen Ausflugstipps - ausführliche Informationen und Tourenvorschläge erhalten Sie in der dazugehörigen Broschüre (Bayerwaldticket und Igelbus - Ausflugstipps, erhältlich in den Touristinformationen) oder unter Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bayerwald-ticket.com